20. Todestag von Amadeu Antonio

Home

Jugend - und Kulturverein Exil

PunkRock Night

Punkrock Night

NO EXIT:
Ha, da glauben doch Firmen/Label "Punkbands" auf den Markt schmeißen zu müssen, die z.B. aus der Wiege der Bravo entwachsen sind und Einheitsbreimäßig immer dieselbe Scheiße fabrizieren. Die werden dann bei Viva & MTV auf Rotation geworfen, in der Hoffnung daß alle Nichtbravoleser Käufer oder "punk- interessierten Konsumenten" mit Mutters Geld inne Taschen den Quatsch auch noch konsumieren....

Und jetzt passt mal auf, singen deutsch, obwohl der Name doch so englisch klingt. Fünf Leute

Rio - Mikroskop • Volker - Drums • Christian - Gitarre • Mopf - auch Gitarre • Süni - Bass
quälen ihre Sklaven (sprich Instrumente) um Euch die Langeweile zu vertreiben. Unterstützt von

Hagen - Technik • Billy - Booking & drum herum
die die Sache abrunden.

Zu hören bekommen wir jugendgemäße Tanzmusik mit flotten Rhythmen (manche nennen es auch Punkrock) Ohne stupide lustig trallalla Texte, sondern ehrlich und (aah!) auch wat zum Nachdenken dabei. Denn eigentlich wollen wir ja nur, dass möglichst viele Leute über die Musik nachdenken oder einfach nur mordsmäßig Spaß haben (boah, dass klingt verdammt nach Presseinfo - Schleim, kann man aber aus unserem Munde schonmal ernst nehmen). Und den Spaß werdet Ihr bei den Gigs auf jedenfall nicht vermissen, daß mit dem Denken hängt dann wohl eher vom Alkoholspiegel ab.

http://www.noexit-berlin.de/

ZAUNPFAHL:
Punkrock[reise]Gruppe Zaunpfahl - mehr als 16 Jahre dabei, manchmal lauter und manchmal leiser, und noch immer normalböse genug, um unaufhörlich durch die Lande zu touren, Konzerte zu spielen, neue Alben zu veröffentlichen und ihre Fußstapfen im Dschungel der deutschsprachigen Musiklandschaft zu verbreiten.

Neben der Musik selbst,legen Zaunpfahl viel Wert auf die Texte, die bisweilen mit viel Ironie gewürzt sind, so dass sie gelegentlich missverstanden werden. Natürlich gehen viele Texte auch geradeaus ins Ohr und obgleich nicht wenige Songs einen politischen oder gesellschaftkritischen Hintergrund haben, wird hier auf bloßes Phrasengedresche verzichtet!

Seit 1994 rocken Goethe, Thom und Thias mit absoluter Spielfreude und gekonntem Wortwitz die Clubs und Festivals quer durch Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine stetig wachsende Fangemeinde auf den Festivals des Landes, über myspace und diverse Videobeiträge auf youtube beweisen es.

 

Fußballklub darf nicht für rechten Shop werben

Der sächsische Fußballverband hat es dem Kreisligaverein SV Bautzen in der letzten Woche nach heftiger Debatte untersagt, auf seinen Trikots Werbung für das Wilthener Bekleidungsgeschäft Nordland zu machen.

Dieses vertreibt in rechtsextremen Kreisen beliebte Marken wie Label 23, Yakuza und Thor Steinar. Der Betreiber soll außerdem Verbindungen zur vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften Band Asatru haben.

Der Bautzener Stadtrat hatte sich bereits im November letzten Jahres mit dem Thema beschäftigt und dem Verein angedroht die städtische Unterstützung zu streichen.

Das  überhaupt öffentliches Geld in einen Verein gesteckt wird der allem Anschein nach offen für rechtsradikales Gedankengut ist bleibt unverständlich.

"Thor Steinar" kommt aus Brandenburg und zeigt schon im Logo unter anderem die Wolfsangel, ein Symbol, das in der rechten Szene als Zeichen des Widerstands verwendet wird.
Deshalb untersagen z.B der Deutsche Bundestag und die Landtage von Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen keine "Thor Steinar"-Bekleidung in ihren Räumen (Bundestag).


Rechte Mode Labels sind aber nicht immer sofort als solche für jeden sofort erkennbar. 8 eingeutige Nazimarken und solche die einfach nur von Rechten vereinnahmt werden beleuchtet der aktuelle Artikel Thor Steinar, Consdaple, Troublemaker: Was sich hinter den Nazimarken verbirgt auf Bento recht anschaulich. Leseempfehlung!